Ein vollständiger Hinweis auf die Arbeitsweise und den Betrieb von Peoppol

Peppol, ein gemeinsames Framework, das den sicheren grenzüberschreitenden Austausch elektronischer Geschäftsdokumente ermöglicht, ist als Peppol bekannt. Es wurde 2008 gegründet, um den Handel zwischen europäischen Regierungen zu erleichtern. Es wird jetzt für viele weitere Zwecke verwendet. Das ultimative Ziel des elektronischen Dokumentenaustauschs besteht darin, ihn für öffentliche und private Einrichtungen weltweit sicher und einfach zu machen.

Peppol erlaubt keinen Dokumentenaustausch. Es ist ein Netzwerk, das verschiedene Plattformen verbindet, die von öffentlichen oder privaten Verwaltungen verwendet werden. Es ist eine IT-Infrastruktur, die es Ihnen ermöglicht, sich mit anderen Systemen zu verbinden und Informationen an diese zu senden.

Warum sollten Sie mit Peppol Geschäfte machen?

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen wird immer häufiger. E-Dokumente und E-Rechnungen spielen bei dieser Transformation eine wichtige Rolle. Die elektronische Rechnungsstellung kann schneller, kostengünstiger und zuverlässiger sein als Papierrechnungen oder per E-Mail gesendete PDF-Rechnungen.

Peppol wird von Regierungen auf der ganzen Welt häufig zur Umsetzung von E-Rechnungsmandaten verwendet. Diese Infrastruktur gewährleistet Sicherheit und ermöglicht eine einfache Identifizierung aller Unternehmen, die E-Rechnungen senden und empfangen. Inzwischen setzen auch private Unternehmen auf E-Invoicing. Peppol ist die beliebteste Option.

Einige E-Rechnungsnetzwerke verfügen über proprietäre Systeme, die es unmöglich machen, sich mit anderen Unternehmen, Branchen, Ländern oder Regionen zu verbinden. Es zielt darauf ab, Kommunikationslücken zwischen Organisationen in verschiedenen Netzwerken und Systemen über ein offenes interoperables Netzwerk zu schließen.

Wie kann ich mich mit Peppol verbinden.

Sie müssen sich mit einem Peppol Service Provider (SP) verbinden, um die Vorteile des Netzwerks nutzen zu können. Ihr Unternehmen ist über den SP mit dem Netzwerk verbunden. So können Sie elektronische Rechnungen und andere elektronische Dokumente im richtigen Format versenden. Für den Empfang von E-Rechnungen benötigen Sie eine PeppolID. Eine ID ist eine eindeutige Nummer, die der SP bereitstellen kann.

Unterschied zwischen Peppol und Peppol BIS

Peppol (oder Infrastruktur) wird verwendet, um E-Dokumente zu übertragen. Peppol BIS ist das Standardformat für Dokumente, die über die Infrastruktur gesendet werden. Peppol BIS ist ein Satz von Regeln und Vorlagen, die helfen, die Informationen in E-Dokumenten zu organisieren.

Peppol-Verzeichnis

Das peppol-Verzeichnis, auch als “Gelbe Seiten” bekannt, ist eine Liste aller Entitäten, die Dokumente über das integrierte Netzwerk erhalten möchten. Die Teilnehmer können sich leicht finden und ihre digitalen Fähigkeiten anhand des Verzeichnisses identifizieren.

OpenPeppol und Peppol-Dienstanbieter

OpenPeppol ist ein informelles Konsortium interessierter Unternehmen, das sich regelmäßig trifft, um sicherzustellen, dass Peppol auch weiterhin eine effiziente Infrastruktur für den elektronischen Dokumentenaustausch ist.

Das Konsortium arbeitet eng mit Vertretern vieler Interessengruppen sowie aus Ländern zusammen, die Peppol übernommen haben. Diese Zusammenarbeit zwischen den Teilnehmern ermöglicht es Organisationen, mit akkreditierten SPs zusammenzuarbeiten und sicher zu sein, dass ihre elektronischen Dokumente vollständig konform sind.

Diese Infrastruktur wird durch einen strengen Qualifizierungsprozess für SPs weiter gestärkt, die von OpenPeppol oder einer lokalen Peppol-Behörde akkreditiert sind.

Lokale Peppol-Behörden

Ein Land kann Peppol adoptieren. Es kann entweder den OpenPeppol-Vorschriften folgen oder eine eigene Peppol-Autorität gründen. Ein Land kann eine Behörde einrichten, um lokale Regeln festzulegen, die den regionalen elektronischen Dokumentenverkehr besser regulieren.

Derzeit gibt es 15 Peppol-Behörden, von denen die meisten von den OpenPeppol-Regeln abweichen. Dazu gehören unter anderem: länderspezifische Dokumenttypen; Registrierung in einem bestimmten SMP (Dienstmetadaten-

Herausgeber); und die obligatorische frühzeitige Einführung des AS4-Kommunikationsprotokolls AS4.
SPs in der Region, die Verkehr haben, müssen sich an alle Regeln der Behörde anpassen. Dies geschieht, um Compliance und Interoperabilität innerhalb des Marktes zu gewährleisten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!